Tätigkeit.

privates Baurecht

Arbeitsrecht

andere Tätigkeitsbereiche

außergerichtliches Tätigwerden

Wenn sich die "Gemüter" erhitzt haben, aber die Einsicht allseitig vorhanden ist, dass das Tischtuch noch nicht gänzlich zerschnitten ist, und es ökonomisch sinnvoller ist, die Probleme einvernehmlich zu regeln, sollte außergerichtlich der Versuch unternommen werden, die Parteien wieder zusammenzuführen. Dieses ist häufiger möglich, als man zunächst annehmen würde.
Hierzu könnten ggf. auch Ihnen bereits einige zum Download bereit gestellte Hilfsmittel nützlich sein.

gerichtliche Tätigkeit

Ist eine außergerichtliche Beilegung nicht möglich, können die Ansprüche mit gerichtlicher Hilfe durchgesetzt werden. Hierzu stehen verschiedene Möglichkeiten, wie z.B. ein selbständiges Beweisverfahren - zur Feststellung eines aktuellen Zustandes - Leistungs- und/oder Unterlassungsklagen, zur Verfügung.
- 2 -
Roland Michaelis - Rechtsanwalt - Fachanwalt f. Bau- und ArchitektenrechtT. 030-88 55 18 07 - F. 030-88 55 18 08 - Berlin@RA-Michaelis.de